Pigmentbehandlung

 

Die meisten Menschen haben den Wunsch, ein frisches und junges Aussehen für das ganze Leben zu bewahren. Dies ist aber nicht so einfach, da die Haut sich im Alter verändert.
Wenn unsere Haut all die Jahre hindurch dem Sonnenlicht und anderen Einflüssen (Hitze, Kälte, Hormonschwankungen, Medikamente) zu sehr ausgesetzt wurde, entwickeln sich Alterszeichen wie Pigmentveränderungen, Falten, unelastische Haut, erweiterte Poren und Blutgefässe. 

 

Man kann den natürlichen Alterungsprozess der Haut nicht aufhalten, aber die Epilux-Methode mit I2PL kann die Struktur und das Aussehen der Haut schonend und effektiv markant verbessern, sodass Sie sich wesentlich wohler in Ihrer Haut fühlen. Epilux ist gemäß der ECC Medical Directive CE-zertifiziert und entspricht strengsten Sicherheits- und Qualitätsanforderungen. Die Lichtbehandlung basiert auf intensiven Lichtimpulsen eines Wellenlängenspektrums. Dieses Licht wird in die Haut geleitet, wo es von einem natürlichen Farbstoff aufgenommen und in Hitze umgewandelt wird. Durch die Hitzeentwicklung spüren Sie ein Prickeln und die Wärme auf der Haut. 

Behandelbar sind alle gutartigenPigmentveränderungen an Gesicht, Dekollete oder Händen. Wir raten unseren Kunden dies bei einem Dermatologen abzuklären. Generell ist es ratsam, in regelmäßigen Abständen eine Analyse der Pigmente durch einen Hautarzt vornehmen zu lassen.
Bei der Pigmentbehandlung wird das Melanin (Farbstoff) in der einzelnen Pigmentzelle in Hitze umgewandelt, die daraufhin diese Zelle zerstört. Im Hauterneuerungsprozess werden diese Zellreste zur Hautoberfläche geleitet und abgestoßen. Sie erscheinen als braune Punkte unter der Haut und könnten gegebenenfalls mit einer Abdeckcreme kaschiert werden.

 

Dieser Prozess kann bis zu 4 Wochen dauern, sodass wir erst danach eine Beurteilung für eine eventuelle Folgebehandlung durchführen. Schon nach der 1. Behandlung sehen Sie eine deutliche Verminderung der Pigmente.
Auch bei dieser Epilux-Behandlung ist entscheidend für ein gutes Resultat, dass genügend Farbstoff in den einzelnen Pigmentzellen vorhanden ist, um die erforderliche Hitze aufbauen zu können.

Das Epilux Gerät arbeitet mit der neusten Generation der I2PL Technologie und ist klinisch getestet.

Was ist vor einer Epilux-Behandlung zu beachten?

 

Um ein bestmögliches Ergebnis ohne Nebenwirkungen zu erzielen, ist es notwendig, dass Sie mindestens 4 Wochen vor der Behandlung auf direkte Sonnenbestrahlung, Solarium und das Verwenden von Selbstbräuner verzichten. Auf eine Fruchtsäurebehandlung sollte mindestens 2 Wochen vorher verzichtet werden.
Nur so können wir sicher und gezielt behandeln. Aus diesem Grund beschränken wir diese Behandlungen auf die Wintermonate.

 

 

Was ist nach der Epilux-Behandlung

zu beachten?

 

Da die Haut nach einer I2PL-Behandlung vermehrt lichtempfindlich ist, sollten Sie 4 Wochen danach eine direkte Sonnenbestrahlung vermeiden. Um die Haut zu schützen, ist es generell empfehlenswert, einen Sonnenschutz (mindestens LSF 30) zu verwenden. Ansonsten sind keine Einschrän-kungen für Sie im alltäglichen Leben zu erwarten. Wir nutzen seit vielen Jahren die klinisch geprüfte Qualität der I2PL-Technologie von Epilux.Nutzen Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch über eine natürliche und schonende Behandlung zur Verbesserung Ihrer Hautstruktur.

Erlangen Sie ein frisches und jünger aussehendes Hautbild.